Home | Impressum | Kontakt

RNana

Hannover entdecken

Flohmarkt
Der Flohmarkt am Hohen Ufer, direkt an der Leine in der Altstadt, zählt zu den ältesten Flohmärkten Deutschlands. Hier kann man ganzjährig jeden Samstag – nicht nur bei Sonnenschein, auch bei Wind und Wetter – ab 7.00 Uhr morgens bis ca. 16.00 Uhr nachmittags in Kisten stöbern und Raritäten, Trödel und Antiquitäten entdecken und erwerben.


Nanas
In den 1970er Jahren startete die Stadt ein Straßenkunstprogramm und installierte Kunst im öffentlichen Raum. Bekanntestes Objekt sind die 1974 aufgestellten Nanas von Niki de Saint Phalle am Leibnizufer.


Herrenhäuser Gärten
Die herrschaftlichen Gärten der Welfen verzaubern auch heute noch die Besucher mit ihrer barocken (Blüten-)Pracht. In den Sommermonaten erstrahlen die Wasserspiele nach Einbruch der Dunkelheit in festlicher Beleuchtung zur Wassermusik von Georg Friedrich Händel. Daneben finden auch Theatervorstellungen und das besondere Kleinkunstfestival „Kleines Fest im Großen Garten“ sowie der Internationale Feuerwerkswettbewerb statt.


Rathaus mit Aufzug
Wer Hannover aus einer weiteren neuen Perspektive kennen lernen möchte, ist eingeladen mit dem Schrägaufzug zur Aussichtsplattform des Neuen Rathauses zu fahren und von einer Höhe aus 97,73 m Höhe den Blick über Hannover zu genießen.


Markthalle
Eine Stadtbesichtigung macht müde und hungrig. Deshalb sollte auf Ihren Streifzügen durch Hannover ein Besuch der Markthalle nicht fehlen. Hier kann man kulinarische Spezialitäten aus aller Welt frisch genießen und sich und den Füßen eine Pause gönnen.


Maschsee
Mitten in der Stadt, direkt hinter Hannovers Rathaus, lädt der Maschsee zum Schwimmen im südlichen Strandbad und Entspannen in einer der Biergärten um den See ein. Der See lockt die Aktiven auch zum Segeln, Rudern, Tretboot fahren, Skaten oder Joggen an. Oder doch lieber eine Fährfahrt mit einem der Maschseeschiffen über den See?


Erlebnis-Zoo
Hannover liegt in Afrika? Beim Besuch des Erlebnis-Zoo Hannovers kann man schon mal vergessen, wo man sich befindet. Hier gehen die Besucher auf Tuchfühlung mit den Flusspferden, Zebras und Nashörnern, erkunden per Boot den Sambesi und beobachten Giraffen aus luftiger Höhe. Oder liegt Hannover doch in Indien? Im indischen Dschungelpalast können Besucher die Elefantenherde bestaunen. Weitere Infos unter www.zoo-hannover.de


Shoppen
Wer einkaufen oder einfach nur bummeln möchte, kommt in Hannover richtig auf seine Kosten. Direkt am Bahnhof, im Zentrum von Hannover, liegen die Shopping Mall Ernst-August-Galerie und die überdachte Kröpcke-Passage. Von hier geht es weiter auf die größte hannoveranische Einkaufsstraße, die Georgstrasse. Weitere Stadtviertel wie die Lister Meile, die man vom Bahnhofshinterausgang direkt erreicht, und Linden ziehen mit ihren zahlreichen kleineren Boutiquen Kaufinteressenten zum Stöbern ein.


Fußball
In der HDI-Arena können Fußballbegeisterte den Verein „Hannover 96“, auch die Roten genannt, anfeuern oder das runde Leder ins andere Tor wünschen.